Professional MotorSport World Expo 2013
LinkedIn Group
Über 230 Aussteller, mehr als 7.000 Besucher

Die Professional MotorSport World Expo 2011: ein riesiger erfolg!!

Wir blicken zurück auf ein weiteres, sehr erfolgreiches Jahr für die Professional MotorSport World Expo. „Dies war ohne Frage unsere bisher beste Messe“, sagte Tony Robinson, Gründer der Messe und Geschäftsführer von UKIP Media & Events, dem Unternehmen, das die Messe veranstaltet und u. a. die Fachzeitschrift Professional Motorsport World herausgibt. „Das Feedback von unseren Ausstellern war absolut großartig, und jeder hat von den qualitativen Besuchern gesprochen und darüber, dass es sich wirklich um eine professionelle Messe für den Motorsport und seine Geschäftsumgebung handelt. Viele Aussteller waren vor allem über die neugeknüpften Beziehungen zu Händlern und Vetriebspartnern erfreut, die nicht nur aus Europa, sondern aus der ganzen Welt kamen.“

Auch die Besucher lobten die Veranstaltung. „Ich bin zu dieser Messe gekommen, um mir einen Überblick über die Hightech-Bearbeitungskapazität, die in Europa erhältlich ist, zu verschaffen. Aber auch, um mir viele der proprietären Komponenten anzusehen, die im Motorsport erhältlich sind“, sagte Andrew Morrison, einer der technischen Einkäufer für Red Bull Technology. „Hier bietet sich eine wirklich gute Möglichkeit, um die Beziehungen zu vielen unserer europäischen Zulieferer weiterzuentwickeln, und das verbessert unser Geschäft.“

Albins Off Road Gear aus Australien gehörte auch zu den Ausstellern, die die hochqualitativen Kundenbeziehungen, die man hier aufbauen kann, bemerkt haben. Albins stellte 2011 zum ersten Mal auf der Professional Motorsport World Expo aus und nutzte die Veranstaltung, um ihr neues sequentielles Sechsgang-Getriebe, das ST6, auf dem europäischen Markt vorzustellen. Dies wird das Getriebe für die V8-Supercars 2013, aber auch anderweitig, u.a. bei GT-Rennen, Anwendungen finden. Das Unternehmen berichtete auch über großes Interesse an ihren Kolbenringen und Ritzel für ältere Porsche-Modelle, und arbeitet zusammen mit Zeroshift an zukünftigen Getriebeprodukten.

Tim Possingham, Marketingmanager von Albins, sagte dazu: „Es ist auch eine gute Veranstaltung, um neue Technologien zu entdecken – für die Schaltung, Lager und Materialien – die uns Zeit und Geld einsparen und dabei helfen, unsere Produkte zu verbessern.“

Capricorn, deren Sitz sich nahe dem Veranstaltungsort in Köln befindet, hat seinen Hauptsitz kürzlich in den Hafenbezirk von Düsseldorf verlegt. Der Manager für die Komposittechnologie des Unternehmens, Arndt Hartelt, erklärte, dass 2012 eine zusätzliche Kompositfabrik in Meuspath, in der Nähe des Nürburgrings, gebaut werden wird. Die Produktion wird voraussichtlich 2013 starten. Diese Fabrik könnte genutzt werden, um Capricorns bestehendes Prepreg-/Autoklave-Geschäft zu erweitern. Mit diesem beliefern sie z. B. Volkswagen Motorsport und Team Lotus – oder um den großen Schritt in die Branche für Resin Transfer Moulding (RTM) zu machen; eine endgültige Entscheidung wird bald erwartet.

Auf der anderen Seite der Messehalle ist die Race Circuit Zone 2011, ein neuer Bestandteil der Professional MotorSport World Expo: Ein spezieller Bereich der Messe mit über 30 Ausstellern, die Technologien, Designs und Konzepte für Rennstrecken vorstellen. Ein neues Produkt von Spengler, der Schutzbereich für Sportwarte, zog derweilen allein wegen der Größe die Blicke auf sich. Dieser Schutzbereich für Sportwarte – bestehend aus vier Elementen und aus den gleichen, durch die FIA genehmigten Betonbegrenzungs-/Splitterschutzzaun-Abschnitten, mit denen die Rennstrecken teilweise ausgekleidet sind – kann einfach von Ort zu Ort mit einem Gabelstapler bewegt werden.

„Die Leute haben gesagt, dass dies eine großartige Idee ist und dass es im Moment nicht Vergleichbares auf dem Markt gibt“, sagte Unternehmenschef Bernd Spengler, und fügte dann noch hinzu, dass er allein am ersten Tag der Messe eine Vielzahl an ernstgemeinten Anfragen erhalten hat.

 

Es gab viele neue Produkte und Dienstleistungen zu sehen, auf die die vielen Besucher für die Motorsport-Saison 2012 bereits warteten.

Hier nur einige der bisherigen Höhepunkte:

 

Weltweite Markteinführung der neuesten Schmierstoffe von Motul

Die neueste 300V-Reihe von Motul, mit neuer Technologie und verbesserter Verpackung, feiert seine Weltpremiere in Halle 7 der Kölnmesse. Diese Schmierstoffe, die neben dem mächtigen Nissan Dragster von John Bradshaw ausgestellt werden, basieren auf Ester, zusammen mit anderen 100%igen synthetischen Grundölen und einer Reihe von innovativen Zusatzstoffen. Die Reihe wurde um acht Viskositätsgrade mit einem Zusatz von 0W15 (für reine Leistung) und 0W40 (für optimierte Kraft und Verlässlichkeit) erweitert.

 

Arcadius kündigt Deal mit RPD Motorsport an

Arcadius, der Berater für Sportmanagement, Marketing und Markenbildung, hat einen Minderheitenanteil am Formel-Renault-Team RPD Motorsport erworben. Dieser Deal erlaubt es RPD, die 2012 auch an der UK Formula Renault Junior Series mit ihrem BARC FR Team teilnehmen wollen, ihre Geschäfte zu erweitern und den Kunden ein größeres Optionssortiment zu bieten: für komplette Rennsaisons, Testprogramme und Testtage.

 

Kraftstoffleistungsinjektor feiert Messedebüt

ASNU, ein Aussteller auf der PMW Expo - bekannt für ihren Diagnosetest und Wartungssystem für Injektoren - stellt auf der diesjährigen Messe ihre neue Reihe von Kraftstoffleistungsinjektoren vor. Mit einem Kerninjektor und einer Reihe von speziell entworfenen Adapterkappen kann ein ASNU-Fachhändler einen Injektoren-Satz zusammenstellen, die für eine Anwendung spezifiziert sind und deren Leistung sofort bestätigen kann, ohne das hunderten von verschiedenen Spezifikationen auf Lager gehalten werden müssen.

 

IndyCar-Lieferungsdeal für SKF-Radnabenlager

SKF wird die Schrägkugellager und die Dünnringlager für das neue Fahrwerk des IndyCars Dallara DW12 liefern. Eingebettet in der Radnabe wurden die Lager entworfen, um die Festigkeit und Funktionsfähigkeit des gesamten Radnabensystems zu maximieren und einer Querbeschleunigung von bis zu 4g zu widerstehen. Zusätzlich zur Beziehung zu Dallara hat SKF vor kurzem ihre Beteiligung an IndyCar vergrößert, indem sie eine der Nebensponsoren der Nr. 3 von Penske Racing Rennwagen, gefahren von Helio Castroneves, wurden.

 

Neue Sicherheitsausrüstung von OMP

Der große Stand von OMP, im Stil eines Renntransporters, ist einer der Auffälligsten der Professional MotorSport World Expo. Drinnen finden sich drei neue Produktreihen: ONE EVO (für Autofahrer), ONE EVO-K (für Kartfahrer) und Workshop (für Mechaniker). Ein dreischichtiger Dart-Rennanzug ist ebenfalls neu für 2012 und in verschiedenen Farben erhältlich.

 

Gut ablesbarer Datenlogger von GEMS enthüllt

Der Erfolg des Armaturenbrett-Displays LDS4 – das 2011 u.a. von Peugeot Sport und für die FIA-Formel-2 genutzt wurde – hat den Hersteller des Gerätes, GEMS, dazu gebracht, den Displaylogger DL10 vorzustellen. Sowohl für professionelle Rennfahrer als auch für Rennfahrer auf Vereinsebene gedacht, besitzt der DL10 256 MB ein integriertes Datenlogging und nutzt die gleiche AMOLED-Technologie wie der LDS4, was bedeutet, dass auch Sonneneinstrahlung die Sicht darauf nicht behindert.

 

Schnell stoppen durch neue Rennreifen

Nach dem Erfolg bei der Italien-Rallye-Meisterschaft 2011 mit dem Werksteam Peugeot und Fahrer Paolo Andreucci, sind die neuen QPS-Reifen (Quick Pit Stop) von EVOCorse ab der Saison 2012 für alle Kunden erhältlich. EVOCorse verspricht, dass bei einem Notfallreifenwechsel mit Hilfe des QPS-Systems bis zu 30 Sekunden eingespart werden können. Zu den anderen Produkten gehört eine 1mm-dicke thermoisolierende Platte für Wettbewerbsbremsen, und der EvoJack, einem leichtgewichtigen integrierter Wagenheber für Rallyes.

 

Forum und Workshop: Nur Stehplätze!

An Tag 1 konnten sich Besucher im Workshopbereich einige faszinierende Präsentationen anhören. Zu den Rednern gehörten u.a. Andrea Toso, der über das Sicherheitsdesign des nächstjährigen Dallara IndyCar sprach; Jonathan Culwick, der ein Überrollkäfigkonzept für das neue MINI WRC Auto vorstellte; und Jonas Jarlmark, der einen fesselnden Einblick in die Rennen der Super 2000 Tourenwagen gab. Bereits am Mittag gab es nur noch Stehplätze in diesem extrem beliebten Workshopbereich. Der Tag wurde von OptimumG mit einer 90-minütigen Sitzung über Datenlogging abgeschlossen.

 

 

Vergessen Sie nicht die Preisverleihung!

Wenn nicht bereits geschehen, sollten Sie auch einen Blick auf die Gewinner der Professional MotorSport World Expo Awards 2011 werfen, die am Dienstag, dem 15. November 2011 während eines Galadiners bekannt gegeben wurden. Klicken Sie hier für weitere Informationen...



 

 
 
RACE CIRCUIT ZONE

Professional MotorSport World Expo Race Circuit Zone. Weiter...
2013 WORKSHOP DOWNLOADS

Präsentationen aus den Workshops 2013 sind nun zum Download zur Verfügung. Klicken Sie hier!

PMW AUSSTELLUNG - VIDEOSEITE

Professional Motorsport World Expo YouTube.. weiter.
PMW EXPO: AUF DER SPUR