Rückblick auf die Messe 2019

Die Professional MotorSport World Expo fand zum 14. Mal vom 13. bis 15. November 2019 in Köln statt. Über 4000 Teilnehmer waren äußerst gespannt darauf, neue Lösungen zu finden und aktuelle Technologien von über 230 Ausstellern zu entdecken oder auch von zahlreichen fachkundigen Einblicken in den kostenlosen Technikworkshops mit fast 30 Referenten zu profitieren.

Auf der Ausstellungsfläche fanden sich bekannte Namen wie Bosch, Ohlins, Continental, Integral Powertrain, Ricardo oder Xtrac und die Besucher konnten ausführlich über ihren Bedarf für die Rennsaison 2020 und darüber hinaus sprechen. Die nicht für die Öffentlichkeit zugelassene Messe wurde einmal mehr für ihre streng geschäftliche Ausrichtung gelobt, die es führenden Teams, Fahrern, Technikern und Zulieferern ermöglichte, ohne Störungen Kontakte zu knüpfen und wirklich detaillierte Gespräche zu führen.

„Es ist eine gute Gelegenheit, die Zulieferer aus Übersee zu treffen, mit denen man sonst nur selten persönlich über Geschäftliches sprechen kann“, sagte Michael Hirzel, Entwicklungsingenieur bei Audi, über die Messe.

„Die PMW Expo ist die größte Messe Europas, also muss man einfach hier sein, wenn man im Motorsport arbeitet. Wir sind hier, um mit einigen Leuten der Branche in Kontakt zu treten, uns zu vernetzen und uns über die neuesten Trends zu informieren“, erklärte André Klug, F&E-Techniker (Dämpferentwicklung) bei Hyundai Motorsport.

„Wir freuen uns immer darauf, die Messe zu besuchen und zu erfahren, welche aktuellen Dynamiken es gibt und wie die nächsten Entwicklungen aussehen werden“, fügte Stephane Fillastre hinzu, Lizenzchef bei der Fédération Internationale de l'Automobile (FIA). „In diesem Jahr habe ich viel Technologie aus dem Bereich Nachhaltigkeit gesehen. Und ich habe viele Simulationstools und -demos gesehen, in diesen beiden Bereichen passiert also gerade eine ganze Menge.“

Archivierte Bewertungen

2019 | 2018